Das NV-Team - Lob und Kritik

Hallo zusammen,

in diesem Beitrag gehe ich darauf ein, warum es immer wieder zu Fehlern in der Bearbeitung von Reports kommt, warum aus meiner Sicht eine grundlegende Veränderung der Teamstruktur längst überfällig ist und wie es einem als Teammitglied im NV-Team geht. Wichtig zu erwähnen ist, dass ich versuche, alle Thesen und Aussagen mit Beweisen zu belegen, ohne Teaminterne Informationen zu veröffentlichen. Sollte ich aus Versehen dennoch eine interne Information preisgeben, bitte ich euch, mich umgehend per Unterhaltung zu kontaktieren. Dann werde ich diesen Beitrag selbstverständlich entsprechend editieren.


Vorgeschichte:

Es ist schon eine Weile her, dass ich das letzte Mal etwas in diesem Forum geschrieben habe. Nach dem Ende meiner Mitgliedschaft im NV-Team war ich nur noch selten auf dem Server unterwegs und habe auch nicht wirklich viel mitbekommen, was Änderungen und Updates betrifft. Vor wenigen Tagen war ich mehr oder weniger zufällig auf dem Teamspeak und habe mich mit einem Teammitglied, welches ich hier nicht namentlich nennen werde, unterhalten. Dieses Gespräch hat mich dazu verleitet, diesen Beitrag zu verfassen, da ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass leider kaum positive Veränderungen vorgenommen wurden.


Wer bin ich überhaupt?

Um diesen Text verstehen zu können, muss ich kurz erläutern, wer ich überhaupt bin. Vom 28.12.2019 bis zum 07.04.2020 war ich im NeruxVace-Team nach 2 wöchiger Testphase als Co-Moderator tätig.

Meine Teammitgliedschaft Beginn.PNG
Meine Teammitgliedschaft Ende.PNG

In dieser Zeit lerne ich mit den Systemen umzugehen und merkte schnell, dass man an seine Grenzen kommt, wenn man gut sein möchte. Aber genau das wollte ich. Ich wollte nicht die Person sein, die am Ende der Testphase als "Wackelkandidat" dasteht oder eventuell sogar aus dem Team fliegt. Aus diesem Grund strengte ich mich ganz besonders an. An den meisten Tagen war ich 10-12 Stunden online und habe durchgehend Reports bearbeitet, Entbannungsanträge gemacht und auf dem Teamspeak supportet. Es war keine Seltenheit, dass ich Spieler innerhalb weniger Sekunden mutete. Auf das System dahinter darf ich leider nicht eingehen, da das teamintern ist. Allerdings kann ich sagen, dass man in Stoßzeiten ca. 3-5 Sekunden Zeit hat, um zu entscheiden, ob man einen Spieler mutet oder nicht. Dass das nicht immer gut gehen kann, muss ich wohl kaum jemandem sagen. Genaueres später. Jedenfalls mutete ich in den ersten 14 Tagen ca. 900 Spieler und war damit zu meiner Zeit der Beste. Voller Stolz und Motivation machte ich mich also an meine neuen Aufgaben heran - denn als Co-Moderator durfte ich nun auch (z.B. Hacker) bannen.


1. Fehler in der Bearbeitung von Reports und Fehlmutes:

In letzter Zeit lese ich immer öfter auf dem NeruxVace Discord und dem NV-PServer Discord, dass Spieler ungerechtfertigt gemutet werden. Vorab möchte ich festhalten, dass Fehler vollkommen menschlich und unabdingbar sind! Folgende Aussagen sollen belegen, dass NICHT die Teammitglieder daran Schuld sind, sondern viel mehr die Systeme.

Wie bereits gesagt haben durch ein gewisses System Teammitglieder in Stoßzeiten ca. 3-5 Sekunden Zeit zu entscheiden, ob eine Nachricht ein Verstoß darstellt und gemutet werden muss oder nicht. Da diese Aufgabe primär den Test-Moderatoren, also den neuen und unerfahrenen Teammitgliedern, zugewiesen wird, stehen Fehler an der Tagesordnung. Wie soll ein neues Teammitglied, dass das vielleicht zum ersten Mal macht, in den ersten 7-14 Tagen eine solche Routine an den Tag legen, um fehlerfrei in 3-5 Sekunden zu muten? Das ist nicht zumutbar!

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich meistens um die beiden ersten Fehler handelt: Systemfehler für die die Mods nichts können.
Deshalb eine große Bitte an alle Spieler: Urteilt nicht vorschnell über die Moderatoren, wenn euch keine tiefgründigen Informationen vorliegen. Vielen Dank!


2. NV-Teamstruktur - Arbeiten bis zum Abwinken:

Auf NeruxVace ist im Prinzip jedes Teammitglied der Moderation für alle moderativen Aufgaben verantwortlich. Anders als auf anderen großen deutschen Servern *hust* Gomme *hust* können sich die Teammitlgieder nicht für einen bestimmten Bereich (z.B. Forum, Teamspeak oder Ingame) beschränken, sondern müssen mehr oder minder alles gleichzeitig machen. Zudem sollte man als Mod mindestens in einem Unterteam sein, dessen Aufgaben ebenfalls erledigt werden müssen.

Also, rechnen wir mal hoch (Beispiel):

Wir haben einen Co-Mod, der neben den allgemeinen moderativen Aufgaben im PServer Unterteam ist.

Reports bearbeiten:
- ca. 45 Stück / Tag [Bemerkung: Das ist unter dem Durchschnitt! - Stand 07.04.2020]
- pro Hacking-Report ca. 80-120 Sekunden Bearbeitungszeit (nehmen wir die Mitte: 100 Sekunden)

45 * 100s = 4.500s
4.500s / 60s = 75min

Sprich für 45 Reports benötigt man 75 Minuten reine Bearbeitungszeit, vorausgesetzt man bekommt immer direkt einen neuen Report und es sind alles Hacking-Reports. Trolling und Bugusing Reports können deutlich in der Zeit abweichen. Chatreports hingegen gehen viel schneller, sind aber auch deutlich seltener.


Teamspeak Supports:
- ca. 20 Stück pro Tag [Bemerkung: Das ist ebenfalls die Untergrenze - Stand 07.04.2020]
- pro Support ca. 1-30 Minuten (durchschnittlich meistens ca. 5 Minuten, also 300 Sekunden)

20 * 300s = 6.000s
6.000s / 60s = 100min

Für 20 TS-Supports benötigt man also 100 Minuten, vorausgesetzt man wird nach jedem Gespräch direkt wieder gemoved und man bekommt die kürzeren Gespräche ab. Sollten ab und zu 30 Minuten Gespräche dazwischen liegen, steigt die Bearbeitungszeit extrem.


Entbannungsanträge:
Für Entbannungsanträge gibt es keine wirklichen Statistiken, was die Aufwendigkeit angeht. Je nach dem, wie viele Entbannungsanträge man bekommt und ob die Leute einsichtig sind oder nicht benötigt man mehr oder weniger Zeit. Durchschnittlich gehe ich von 30 Minuten pro Tag aus. Diesen Wert ziehe ich aus meinen eigenen Erfahrungen im Team.

Also, + 30 Minuten/Tag auf's Konto


Unterteamaufgaben (in diesem Fall PServer Team):

Aufgaben:
- Pluginvorschläge und Ideen im Forum bearbeiten und beantworten
- Den PServer Discord moderieren
- PServer Teamspeaksupport (sehr zeitaufwendig!)
- Updates planen und testen
- ggf. Events veranstalten
- bestimmte Reports bearbeiten

Zeitumfang: ca. 2 Stunden pro Tag, wenn man sich richtig anstrengt und viele Pluginwünsche/Ideen offen sind


Rechnen wir zusammen:

Reports: 75 Minuten
Teamspeak: 100 Minuten
EA's: 30 Minuten
Unterteam: 120 Minuten
------------------------------------------------
Gesamt: 325 Minuten - 5,4 Stunden

Das sind fast 5 Stunden und 30 Minuten, die man jeden Tag für die Aufgaben aufopfert... ohne Pausen und ohne selbst gespielt zu haben.

Dieses System ist für Spieler (häufig Schüler) an Wochentagen kaum zumutbar! Wie soll ein Schüler denn bitte jeden Tag 5 Stunden opfern, ohne im realen Leben Abstriche machen zu müssen?




3. Mangelnde Professionalität der Teammitglieder:

Es ist wohl bekannt, dass es nicht jedes Teammitglied so mit der Professionalität hat. In diesem Teil belege ich aber, wer es eindeutig zu weit getrieben hat und wer (auch aus der Teamleitung) besser zurücktreten sollte.


3.1 Namen

Beginnen wir mit dem eher unspektakulären Bereich: Die Namen der Teammitglieder.

Folgende Beispiele zeigen, dass einige Teamler fast die gleichen Namen haben. Oft wurde nur ein Buchstabe verändert, was bei vielen Spielern zu Verwirrung führt. Zudem sieht es in meinen Augen nicht gerade professionell aus (vor allem nicht in der Teamleitung). Aber nicht nur das... es gibt auch Teammitglieder, die sich besser einen neuen Account gemacht hätten!

Beispiel 1 (Teamleitung der Moderation):
Teamleitung gleiche Namen.PNG
Hier kann man deutlich sehen, dass "Hoffnungslose" und "Hoffnungslosi" fast identische Namen sind, welche nicht nur bei mir anfangs für totale Verwirrung gesorgt haben.

Beispiel 2:
DesTigaz Name.PNG

DesTigaz Name 2.PNG

DesTigaz.PNG

Na? Wer hat es erkannt? Richtig - unser DesTigaz (oder seit neustem auch Albert1Stein) hätte sich wohl besser einen neuen Account machen sollen!


Diese zwei Beispieles sehen für viele zwar unspektakulär aus, da das 2. Beispiel u.a. bereits 4 Jahre zurück liegt. Allerdings zeichnet sich hierdurch das Image eines Servers, den diese Spieler repräsentieren, ab. Für solche Namen wären die besagten Teammitglieder auf anderen großen Servern hochkant herausgeflogen.



3.2 Verhaltensweisen

Das A und O in einem großen Serverteam, das den Usern gegenüber professionell sein möchte, ist ein professionelles Handeln. In folgenden Beispielen seht ihr, dass sich viele Teammitglieder und auch die Teamleitung oft nicht sehr professionell verhalten haben.


Beispiel 1 "Gruppen zuweisen":
aha.PNG


Dieses Beipspiel zeigt, dass Milan (Teamleitung) dem guten Paul (Developer) alle möglichen Ränge gibt und wieder wegnimmt. Das spammt die Übersicht voll und ist natürlich auch nicht sonderlich professionell, da jeder Spieler Einsicht auf die TS-Übersicht hat.


Beispiel 2 "Developer/Designer supporten?!":

Auch wenn ich für Beispiel 2 spontan keinen Screenshot vorliegen habe, kann ich dennoch sagen, dass dieses Beispiel nicht selten auftritt/auftrat. Trotz mehrfacher Ermahnung durch die Teamleitung kam es immer wieder vor, dass Developer oder Designer Spieler supportet haben. Auf jedem halbwegs professionellen Server ist das ein absoluten No-Go!


Beispiel 3 "Teammitglieder moven sich hin und her":

Für dieses Beispiel hingegen habe ich so viele Screenshots rumliegen, dass ich mich nicht entschieden konnte, welchen ich nehme. Man sieht es jeden Tag - jede Stunde - ja fast schon jede Minute, dass die Teamspeak-Übersicht von "Teamler1 wurde von Teamler2 in Channel-X verschoben"-Nachrichten zugemüllt wird.

Das vermittelt den Eindruck, dass sich mehr Teamler als Spieler auf dem Teamspeak aufhalten und wirkt demnach nicht sonderlich professionell!


Man könnte an dieser Stelle X weitere Beispiele einfügen. Allerdings enthalten einige davon Teaminterne Informationen und sind deshalb nicht für Spieler bestimmt. Schade eigentlich - ihr hättet viel zu lachen gehabt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


An dieser Stelle setzte ich einen Cut und beende dieses "kurze" Thema. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir in diesem Thread eine rege Diskussion darüber entflammen könnten, welche Kritikpunkte (und ggf. auch Lobpunkte) man aufbringen könnte.


Vielen Dank für's Lesen!


Beste Grüße und bleibt gesund in dieser turbulenten Zeit!
~Max
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MMPS

Spieler
Hallo zusammen,

in diesem Beitrag gehe ich darauf ein, warum es immer wieder zu Fehlern in der Bearbeitung von Reports kommt, warum aus meiner Sicht eine grundlegende Veränderung der Teamstruktur längst überfällig ist und wie es einem als Teammitglied im NV-Team geht. Wichtig zu erwähnen ist, dass ich versuche, alle Thesen und Aussagen mit Beweisen zu belegen, ohne Teaminterne Informationen zu veröffentlichen. Sollte ich aus Versehen dennoch eine interne Information preisgeben, bitte ich euch, mich umgehend per Unterhaltung zu kontaktieren. Dann werde ich diesen Beitrag selbstverständlich entsprechend editieren.


Vorgeschichte:

Es ist schon eine Weile her, dass ich das letzte Mal etwas in diesem Forum geschrieben habe. Nach dem Ende meiner Mitgliedschaft im NV-Team war ich nur noch selten auf dem Server unterwegs und habe auch nicht wirklich viel mitbekommen, was Änderungen und Updates betrifft. Vor wenigen Tagen war ich mehr oder weniger zufällig auf dem Teamspeak und habe mich mit einem Teammitglied, welches ich hier nicht namentlich nennen werde, unterhalten. Dieses Gespräch hat mich dazu verleitet, diesen Beitrag zu verfassen, da ich darauf aufmerksam gemacht wurde, dass leider kaum positive Veränderungen vorgenommen wurden.


Wer bin ich überhaupt?

Um diesen Text verstehen zu können, muss ich kurz erläutern, wer ich überhaupt bin. Vom 28.12.2019 bis zum 07.04.2020 war ich im NeruxVace-Team nach 2 wöchiger Testphase als Co-Moderator tätig.

Den Anhang 5133 betrachten
Den Anhang 5135 betrachten

In dieser Zeit lerne ich mit den Systemen umzugehen und merkte schnell, dass man an seine Grenzen kommt, wenn man gut sein möchte. Aber genau das wollte ich. Ich wollte nicht die Person sein, die am Ende der Testphase als "Wackelkandidat" dasteht oder eventuell sogar aus dem Team fliegt. Aus diesem Grund strengte ich mich ganz besonders an. An den meisten Tagen war ich 10-12 Stunden online und habe durchgehend Reports bearbeitet, Entbannungsanträge gemacht und auf dem Teamspeak supportet. Es war keine Seltenheit, dass ich Spieler innerhalb weniger Sekunden mutete. Auf das System dahinter darf ich leider nicht eingehen, da das teamintern ist. Allerdings kann ich sagen, dass man in Stoßzeiten ca. 3-5 Sekunden Zeit hat, um zu entscheiden, ob man einen Spieler mutet oder nicht. Dass das nicht immer gut gehen kann, muss ich wohl kaum jemandem sagen. Genaueres später. Jedenfalls mutete ich in den ersten 14 Tagen ca. 900 Spieler und war damit zu meiner Zeit der Beste. Voller Stolz und Motivation machte ich mich also an meine neuen Aufgaben heran - denn als Co-Moderator durfte ich nun auch (z.B. Hacker) bannen.


1. Fehler in der Bearbeitung von Reports und Fehlmutes:

In letzter Zeit lese ich immer öfter auf dem NeruxVace Discord und dem NV-PServer Discord, dass Spieler ungerechtfertigt gemutet werden. Vorab möchte ich festhalten, dass Fehler vollkommen menschlich und unabdingbar sind! Folgende Aussagen sollen belegen, dass NICHT die Teammitglieder daran Schuld sind, sondern viel mehr die Systeme.

Wie bereits gesagt haben durch ein gewisses System Teammitglieder in Stoßzeiten ca. 3-5 Sekunden Zeit zu entscheiden, ob eine Nachricht ein Verstoß darstellt und gemutet werden muss oder nicht. Da diese Aufgabe primär den Test-Moderatoren, also den neuen und unerfahrenen Teammitgliedern, zugewiesen wird, stehen Fehler an der Tagesordnung. Wie soll ein neues Teammitglied, dass das vielleicht zum ersten Mal macht, in den ersten 7-14 Tagen eine solche Routine an den Tag legen, um fehlerfrei in 3-5 Sekunden zu muten? Das ist nicht zumutbar!

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich meistens um die beiden ersten Fehler handelt: Systemfehler für die die Mods nichts können.
Deshalb eine große Bitte an alle Spieler: Urteilt nicht vorschnell über die Moderatoren, wenn euch keine tiefgründigen Informationen vorliegen. Vielen Dank!


2. NV-Teamstruktur - Arbeiten bis zum Abwinken:

Auf NeruxVace ist im Prinzip jedes Teammitglied der Moderation für alle moderativen Aufgaben verantwortlich. Anders als auf anderen großen deutschen Servern *hust* Gomme *hust* können sich die Teammitlgieder nicht für einen bestimmten Bereich (z.B. Forum, Teamspeak oder Ingame) beschränken, sondern müssen mehr oder minder alles gleichzeitig machen. Zudem sollte man als Mod mindestens in einem Unterteam sein, dessen Aufgaben ebenfalls erledigt werden müssen.

Also, rechnen wir mal hoch (Beispiel):

Wir haben einen Co-Mod, der neben den allgemeinen moderativen Aufgaben im PServer Unterteam ist.

Reports bearbeiten:
- ca. 45 Stück / Tag [Bemerkung: Das ist unter dem Durchschnitt! - Stand 07.04.2020]
- pro Hacking-Report ca. 80-120 Sekunden Bearbeitungszeit (nehmen wir die Mitte: 100 Sekunden)

45 * 100s = 4.500s
4.500s / 60s = 75min

Sprich für 45 Reports benötigt man 75 Minuten reine Bearbeitungszeit, vorausgesetzt man bekommt immer direkt einen neuen Report und es sind alles Hacking-Reports. Trolling und Bugusing Reports können deutlich in der Zeit abweichen. Chatreports hingegen gehen viel schneller, sind aber auch deutlich seltener.


Teamspeak Supports:
- ca. 20 Stück pro Tag [Bemerkung: Das ist ebenfalls die Untergrenze - Stand 07.04.2020]
- pro Support ca. 1-30 Minuten (durchschnittlich meistens ca. 5 Minuten, also 300 Sekunden)

20 * 300s = 6.000s
6.000s / 60s = 100min

Für 20 TS-Supports benötigt man also 100 Minuten, vorausgesetzt man wird nach jedem Gespräch direkt wieder gemoved und man bekommt die kürzeren Gespräche ab. Sollten ab und zu 30 Minuten Gespräche dazwischen liegen, steigt die Bearbeitungszeit extrem.


Entbannungsanträge:
Für Entbannungsanträge gibt es keine wirklichen Statistiken, was die Aufwendigkeit angeht. Je nach dem, wie viele Entbannungsanträge man bekommt und ob die Leute einsichtig sind oder nicht benötigt man mehr oder weniger Zeit. Durchschnittlich gehe ich von 30 Minuten pro Tag aus. Diesen Wert ziehe ich aus meinen eigenen Erfahrungen im Team.

Also, + 30 Minuten/Tag auf's Konto


Unterteamaufgaben (in diesem Fall PServer Team):

Aufgaben:
- Pluginvorschläge und Ideen im Forum bearbeiten und beantworten
- Den PServer Discord moderieren
- PServer Teamspeaksupport (sehr zeitaufwendig!)
- Updates planen und testen
- ggf. Events veranstalten
- bestimmte Reports bearbeiten

Zeitumfang: ca. 2 Stunden pro Tag, wenn man sich richtig anstrengt und viele Pluginwünsche/Ideen offen sind


Rechnen wir zusammen:

Reports: 75 Minuten
Teamspeak: 100 Minuten
EA's: 30 Minuten
Unterteam: 120 Minuten
------------------------------------------------
Gesamt: 325 Minuten - 5,4 Stunden

Das sind fast 5 Stunden und 30 Minuten, die man jeden Tag für die Aufgaben aufopfert... ohne Pausen und ohne selbst gespielt zu haben.

Dieses System ist für Spieler (häufig Schüler) an Wochentagen kaum zumutbar! Wie soll ein Schüler denn bitte jeden Tag 5 Stunden opfern, ohne im realen Leben Abstriche machen zu müssen?




3. Mangelnde Professionalität der Teammitglieder:

Es ist wohl bekannt, dass es nicht jedes Teammitglied so mit der Professionalität hat. In diesem Teil belege ich aber, wer es eindeutig zu weit getrieben hat und wer (auch aus der Teamleitung) besser zurücktreten sollte.


3.1 Namen

Beginnen wir mit dem eher unspektakulären Bereich: Die Namen der Teammitglieder.

Folgende Beispiele zeigen, dass einige Teamler fast die gleichen Namen haben. Oft wurde nur ein Buchstabe verändert, was bei vielen Spielern zu Verwirrung führt. Zudem sieht es in meinen Augen nicht gerade professionell aus (vor allem nicht in der Teamleitung). Aber nicht nur das... es gibt auch Teammitglieder, die sich besser einen neuen Account gemacht hätten!

Beispiel 1 (Teamleitung der Moderation):
Den Anhang 5136 betrachten
Hier kann man deutlich sehen, dass "Hoffnungslose" und "Hoffnungslosi" fast identische Namen sind, welche nicht nur bei mir anfangs für totale Verwirrung gesorgt haben.

Beispiel 2:
Den Anhang 5138 betrachten

Den Anhang 5139 betrachten

Den Anhang 5140 betrachten

Na? Wer hat es erkannt? Richtig - unser DesTigaz (oder seit neustem auch Albert1Stein) hätte sich wohl besser einen neuen Account machen sollen!


Diese zwei Beispieles sehen für viele zwar unspektakulär aus, da das 2. Beispiel u.a. bereits 4 Jahre zurück liegt. Allerdings zeichnet sich hierdurch das Image eines Servers, den diese Spieler repräsentieren, ab. Für solche Namen wären die besagten Teammitglieder auf anderen großen Servern hochkant herausgeflogen.



3.2 Verhaltensweisen

Das A und O in einem großen Serverteam, das den Usern gegenüber professionell sein möchte, ist ein professionelles Handeln. In folgenden Beispielen seht ihr, dass sich viele Teammitglieder und auch die Teamleitung oft nicht sehr professionell verhalten haben.


Beispiel 1 "Gruppen zuweisen":
Den Anhang 5144 betrachten


Dieses Beipspiel zeigt, dass Milan (Teamleitung) dem guten Paul (Developer) alle möglichen Ränge gibt und wieder wegnimmt. Das spammt die Übersicht voll und ist natürlich auch nicht sonderlich professionell, da jeder Spieler Einsicht auf die TS-Übersicht hat.


Beispiel 2 "Developer/Designer supporten?!":

Auch wenn ich für Beispiel 2 spontan keinen Screenshot vorliegen habe, kann ich dennoch sagen, dass dieses Beispiel nicht selten auftritt/auftrat. Trotz mehrfacher Ermahnung durch die Teamleitung kam es immer wieder vor, dass Developer oder Designer Spieler supportet haben. Auf jedem halbwegs professionellen Server ist das ein absoluten No-Go!


Beispiel 3 "Teammitglieder moven sich hin und her":

Für dieses Beispiel hingegen habe ich so viele Screenshots rumliegen, dass ich mich nicht entschieden konnte, welchen ich nehme. Man sieht es jeden Tag - jede Stunde - ja fast schon jede Minute, dass die Teamspeak-Übersicht von "Teamler1 wurde von Teamler2 in Channel-X verschoben"-Nachrichten zugemüllt wird.

Das vermittelt den Eindruck, dass sich mehr Teamler als Spieler auf dem Teamspeak aufhalten und wirkt demnach nicht sonderlich professionell!


Man könnte an dieser Stelle X weitere Beispiele einfügen. Allerdings enthalten einige davon Teaminterne Informationen und sind deshalb nicht für Spieler bestimmt. Schade eigentlich - ihr hättet viel zu lachen gehabt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


An dieser Stelle setzte ich einen Cut und beende dieses "kurze" Thema. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wir in diesem Thread eine rege Diskussion darüber entflammen könnten, welche Kritikpunkte (und ggf. auch Lobpunkte) man aufbringen könnte.


Vielen Dank für's Lesen!


Beste Grüße und bleibt gesund in dieser turbulenten Zeit!
~Max
Ich finde es sehr ehrenvoll und mutig von dir, solche Aussagen zu tätigen. In manchen anderen Serverteams hättest du schon einen Perma Ban bekommen. Aber ich glaube, dass die Angelegenheiten, die du oben genannt hast, vom Team berücksichtigt werden und sich hoffentlich ein besseres Bild für dich und die Anderen ergibt.

LG MMPS | Max
 
Ich finde es sehr ehrenvoll und mutig von dir, solche Aussagen zu tätigen. In manchen anderen Serverteams hättest du schon einen Perma Ban bekommen. Aber ich glaube, dass die Angelegenheiten, die du oben genannt hast, vom Team berücksichtigt werden und sich hoffentlich ein besseres Bild für dich und die Anderen ergibt.

LG MMPS | Max
Ich hoffe natürlich auch, dass meine Kritikpunkte aufgenommen und möglichst schnell umgesetzt werden. Weshalb ich allerdings Angst vor einem Bann haben sollte, ist mir schleierhaft. Ich habe lediglich konstruktive Kritik geäußert und meine Meinung publiziert. Ebenfalls habe ich darauf geachtet, möglichst keine teaminternen Informationen preis zugeben. Demnach sollte ich eigentlich nichts zu befürchten haben.
 

MMPS

Spieler
Ich hoffe natürlich auch, dass meine Kritikpunkte aufgenommen und möglichst schnell umgesetzt werden. Weshalb ich allerdings Angst vor einem Bann haben sollte, ist mir schleierhaft. Ich habe lediglich konstruktive Kritik geäußert und meine Meinung publiziert. Ebenfalls habe ich darauf geachtet, möglichst keine teaminternen Informationen preis zugeben. Demnach sollte ich eigentlich nichts zu befürchten haben.
Ich glaube du hast meine Aussage falsch verstanden...ich kann dich zu 100 % verstehen.
Das mit dem Bann meine ich so, dass es ja hätte sein können, dass du dafür kritisiert wirst, weil zu z.B. dir den Namensverlauf von einem Teammitglied angeschaut hast.
 

ProxiTM

Sr. Moderator
Hey,

vielen Dank für deine Kritik am Team. Im folgenden möchte ich gerne auf manche deiner Kritikpunkte eingehen:

Wie soll ein neues Teammitglied, dass das vielleicht zum ersten Mal macht, in den ersten 7-14 Tagen eine solche Routine an den Tag legen, um fehlerfrei in 3-5 Sekunden zu muten? Das ist nicht zumutbar!
> Dass die Bearbeitungszeit des Chatfilters eher gering ist, gebe ich offen zu. Da der Großteil der Nachrichten im Chatfilter allerdings aus Beleidigungen oder Serverwerbung besteht, kann dies schnell gemutet werden. Sonderfälle - wie die, auf die du dich beziehst - werden zumeist im Teamspeak geklärt und auch als Fehlban abgestempelt. In 7-14 Tagen sollte ein Test-Moderator das nötige Know-How über den Chatfilter (welcher mit den Ts3 Supports seine einzige Aufgabe ist), recht schnell verinnerlichen. Des Weiteren wird dir die ganze Nachricht auf Wunsch auch angezeigt, so dass man nicht für einzelne Keywords ohne Kontext bannt.

- pro Support ca. 1-30 Minuten (durchschnittlich meistens ca. 5 Minuten, also 300 Sekunden)
> Aus dem Nähkässtchen geplaudert kommen 30 Minuten Supports vielleicht einmal pro Woche vor. Die Teamler sind angehalten, Supports die zu lange gehen frühzeitig zu beenden. Sollte es doch einmal zu längeren Supports (durch zum Beispiel Erklärungen) kommen, treten diese Supports dennoch eventuell 1 mal pro Woche auf. Häufig bekommen Moderatoren wie @FlyingNemo diese Art von Supports. Eine Bestätigung kann sich hier eingeholt werden.

Na? Wer hat es erkannt? Richtig - unser DesTigaz (oder seit neustem auch Albert1Stein) hätte sich wohl besser einen neuen Account machen sollen!
> Diesen Namen hatte er vor 4 Jahren. Wieso sollte ich auf einen Teamler verzichten, der vor 4 Jahren einen dummen Namen hatte? Auch ich hatte vor 5 Jahren einen Namen, der mir jetzt auch nicht so recht ist.

tz mehrfacher Ermahnung durch die Teamleitung kam es immer wieder vor, dass Developer oder Designer Spieler supportet haben.
> Die Bestätigung dafür holen sich Personen auf diesem Posten vorher IMMER von der Teamleitung des Moderationsbereiches ab. In letzter Zeit ist mir kein Support aufgefallen, in dem ein Developer oder Designer supportet hat. Sollte das dennoch der Fall sein, dann aufgrund der hohen Auslastung von Ingame- sowie Teamspeaksupports. Wie bereits erwähnt wird sich in solchen Fällen immer eine Erlaubnis eingeholt.

Das vermittelt den Eindruck, dass sich mehr Teamler als Spieler auf dem Teamspeak aufhalten und wirkt demnach nicht sonderlich professionell!
> Da Teamler stark präsent und zudem die einzigen mit Move-Rechten sind, ist es lögisch, dass diese vermehrt im Teamspeak Log auftauchen. Ehrlich gesagt hat mich das noch nie gestört, dass der Log mit den Namen der Teamler versehen ist. Schließlich werden diese immer und immer wieder von der Teamleitung, dem Support- oder Verify Bot gemovet. Wer einen Blick in die Channel des unteren Bereiches im Teamspeak riskiert sieht recht schnell, dass sich weitaus mehr Spieler als Teamler auf dem Teamspeak-Server befinden. Was das unnötige Vergeben von Rängen angeht kann ich dir sagen, dass dies zum Einen an Testfällen für Rechteeinstellungen liegt. Im von dir genannten Fall wurde bereits mit Milan gesprochen. Ich nehme an, dass der Screenshot schon älter ist, da ich dieses Verhalten so von Milan nicht kenne.
Rechnen wir zusammen:

Reports: 75 Minuten
Teamspeak: 100 Minuten
EA's: 30 Minuten
Unterteam: 120 Minuten
------------------------------------------------
Gesamt: 325 Minuten - 5,4 Stunden

Das sind fast 5 Stunden und 30 Minuten, die man jeden Tag für die Aufgaben aufopfert... ohne Pausen und ohne selbst gespielt zu haben.
> Hierzu kann ich dir sagen, dass das Bearbeiten von EAs und die Arbeit in Unterteams seit deiner Teamzeit einen Umschwung erlebt hat. Genaueres möchte ich hierzu nicht sagen, da diese Systeme teamintern gehalten werden sollen, jedoch musst du nicht jeden Tag aktiv Zeit in dein Unterteam stecken. Steht Arbeit in diesem an, gehen die Zahl deiner bearbeiteten Reports & Ts3-Supports weiter herunter. EAs werden zudem nicht mit 30 Minuten pro Tag versehen. Durch das neue System hat sich eine effizientere Bearbeitung bemerkbar gemacht. Was du am Ende des Tages für das Netzwerk leistest ist natürlich dem Teamler selbst überlassen. Natürlich solltest du nicht nichts machen, genug Zeit zum Zocken, für deine Freizeit und das Quatschen mit Freunden auf dem Teamspeak ist auf jeden Fall gegeben.

Als Teamleitung ist es unsere Aufgabe, die Moderation zu verwalten und zu leiten. Leider gelingt das - wie in jedem Unternehmen, Team etc. - nicht immer auf eine Weise, die jeden zufrieden stellt. Dass du negative Erfahrungen gemacht hast, oder nicht mit jedem Punkt der Teamleitung zufrieden warst, ist hierbei deine subjektive Wahrnehmung. Deine Auffassungen von Arbeit in deinen Unterteams auf jedes weitere Unterteam zu pauschalisieren, finde ich nicht in Ordnung.
 

DesTigaz

Co-Moderator
HeyHo @HuntedHead,

ich kann deine Kritik in paar Punkten verstehen in paar Punkten aber auch nicht.
Du sagst das es inkompetent sei, dass ich mal Nuttensohn 2 hieß, was absolut nicht inkompetent ist, da das ganze 4 Jahre her ist und ich das ganze mal wegen einer Wette gemacht habe. Ich werde mir doch keinen neuen Minecraft Account kaufen nur weil ich mal so hieß. Du solltest diese Kritik noch einmal gegenüber mir überbedenken, da sie meiner Meinung nach keinen Sinn ergibt. Ich habe jetzt ca eine einjährige Teamzeit hinter mir und ich habe bis jetzt immer nur gutes Feedback bekommen und wurde noch nie inkompetent dargestellt (wegen meinem Namen, den ich mal vor 4 Jahren hatte.) Klar kann man sagen, dass dieser Name absolut nicht geht aber ich werde mir deswegen keinen neuen Minecraft Account kaufen. Ich hoffe du kannst das verstehen, wenn nicht ist es deine Sache aber bitte stell mich nicht als inkompetent dar.

Ich wünsche dir trotzdem noch einen fantastischen Tag
Luca
 
Moin @ProxiTM und @Albert1Stein,

vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt und teilweise sehr ausführlich auf meine Kritikpunkte eingegangen seid. Zu euren Aussagen möchte ich in dieser Antwort Stellung beziehen und einige Aussagen klarstellen.


Antwort auf @Albert1Stein:

HeyHo @HuntedHead,

ich kann deine Kritik in paar Punkten verstehen in paar Punkten aber auch nicht.
Du sagst das es inkompetent sei, dass ich mal Nuttensohn 2 hieß, was absolut nicht inkompetent ist, da das ganze 4 Jahre her ist und ich das ganze mal wegen einer Wette gemacht habe. Ich werde mir doch keinen neuen Minecraft Account kaufen nur weil ich mal so hieß. Du solltest diese Kritik noch einmal gegenüber mir überbedenken, da sie meiner Meinung nach keinen Sinn ergibt. Ich habe jetzt ca eine einjährige Teamzeit hinter mir und ich habe bis jetzt immer nur gutes Feedback bekommen und wurde noch nie inkompetent dargestellt (wegen meinem Namen, den ich mal vor 4 Jahren hatte.) Klar kann man sagen, dass dieser Name absolut nicht geht aber ich werde mir deswegen keinen neuen Minecraft Account kaufen. Ich hoffe du kannst das verstehen, wenn nicht ist es deine Sache aber bitte stell mich nicht als inkompetent dar.

Ich wünsche dir trotzdem noch einen fantastischen Tag
Luca
Fangen wir mal mit deiner Aussage an, lieber Luca. Wenn ich deine Antwort in einem Satz zusammenfasse, lautet dieser ungefähr so: "Du nennst mich inkompetent, was ich überhaupt nicht bin und demnach möchte ich auch nicht so bezeichnet werden!"

Jetzt frage ich mich, in welchem Satz ich dich bitte als inkompetent dargestellt habe. Richtig - das Wort inkompetent ist kein einziges Mal gefallen. Um das für alle übersichtlicher zu gestaltet, zitiere ich in folgendem meine Aussagen aus meinem Originaltext, die dich betreffen:
Na? Wer hat es erkannt? Richtig - unser DesTigaz (oder seit neustem auch Albert1Stein) hätte sich wohl besser einen neuen Account machen sollen!


Diese zwei Beispieles sehen für viele zwar unspektakulär aus, da das 2. Beispiel u.a. bereits 4 Jahre zurück liegt. Allerdings zeichnet sich hierdurch das Image eines Servers, den diese Spieler repräsentieren, ab. Für solche Namen wären die besagten Teammitglieder auf anderen großen Servern hochkant herausgeflogen.
Abgesehen davon räume ich ein, dass du besagten Namen vor über 4 Jahren hattest. Dennoch wirkt das auf Spieler, die diese Namensänderung sehen gegeben falls abstoßend und schadet somit dem Image des NV-Netzwerks.



Antwort auf @ProxiTM:

Da deine Antwort, lieber Toni, nun etwas ausführlicher und genauer ausgefallen ist, beziehe ich mich nicht auf den gesamten Text, sondern gehe nach und nach die einzelnen Abschnitte durch.

Abschnitt 1:
> Dass die Bearbeitungszeit des Chatfilters eher gering ist, gebe ich offen zu. Da der Großteil der Nachrichten im Chatfilter allerdings aus Beleidigungen oder Serverwerbung besteht, kann dies schnell gemutet werden. Sonderfälle - wie die, auf die du dich beziehst - werden zumeist im Teamspeak geklärt und auch als Fehlban abgestempelt. In 7-14 Tagen sollte ein Test-Moderator das nötige Know-How über den Chatfilter (welcher mit den Ts3 Supports seine einzige Aufgabe ist), recht schnell verinnerlichen. Des Weiteren wird dir die ganze Nachricht auf Wunsch auch angezeigt, so dass man nicht für einzelne Keywords ohne Kontext bannt.
Da du in deiner Antwort offen über den Chatfilter redest, werde ich auch etwas genauer. Das habe ich in meinem Originaltext vermieden, da ich der festen Auffassung war, dass der Chatfilter teamintern ist.

Leider muss ich dir bereits im zweiten Satz widersprechen. Meiner Erfahrung nach bestand der Großteil der Chatnachrichten im Chatfilter nicht aus eindeutigen Beleidigungen oder Serverwerbung. Viel öfter fand man Aussagen wie "Me Noob" oder "I Noob" vor. Da diese nicht gemutet werden bzw. gemutet wurden, "Noob" oder "Du Noob" hingegen gemutet wird, ist es überhaupt nicht mehr eindeutig und in 3-5 Sekunden Bearbeitungszeit kaum zu unterscheiden. Da hilft es auch nicht viel, die ganze Nachricht anzeigen zu lassen... die Zeit hat man nicht, da man am Anfang viel zu langsam dafür ist.

Dass Fehlbanns/Fehlmutes als diese abgestempelt werden ist zwar schön, beschert den Spielern und den entsprechenden Teamlern aber eine Menge Arbeit, die ebenfalls mit einem enormen Zeitaufwand verbunden ist. Auf dieses Thema gehe ich später aber genauer ein.

Dass ein Test-Moderator nach 7-14 Tagen mit dem Chatfilter umgehen kann, glaube ich dir gerne. Allerdings macht er in den ersten 7-14 Tagen bereits so viele Fehlmutes, dass Spieler extrem genervt sind. Das glaubt ihr mir nicht? Tagtäglich findet man hier im Forum, auf dem Discord und auch auf dem TS Beiträge/Gespräche über Fehlmutes und Fehlbanns. Natürlich wird es sich nicht immer um Fehler des Teams handeln. Dennoch ist das in meinen Augen deutlich zu viel!


Aus dem Nähkässtchen geplaudert kommen 30 Minuten Supports vielleicht einmal pro Woche vor. Die Teamler sind angehalten, Supports die zu lange gehen frühzeitig zu beenden. Sollte es doch einmal zu längeren Supports (durch zum Beispiel Erklärungen) kommen, treten diese Supports dennoch eventuell 1 mal pro Woche auf. Häufig bekommen Moderatoren wie @FlyingNemo diese Art von Supports. Eine Bestätigung kann sich hier eingeholt werden.
Aus diesem Grund habe ich genau das erwähnt und nicht mit 30 Minuten, sondern mit 5 Minuten (sprich 300 Sekunden) pro Gespräch gerechnet.


Diesen Namen hatte er vor 4 Jahren. Wieso sollte ich auf einen Teamler verzichten, der vor 4 Jahren einen dummen Namen hatte? Auch ich hatte vor 5 Jahren einen Namen, der mir jetzt auch nicht so recht ist.
Auf dieses Thema bin ich bereits zu Beginn meiner Antwort eingegangen. Kurz und knapp: Es schadet dem Image des Servers und lässt Teamler teilweise unprofessionell wirken. Gleiches gilt in meinen Augen im Übrigen für die beiden Namen @Hoffnungslose und @Hoffnungslosi, wobei Anna wahrscheinlich nicht viel dafür kann.


Die Bestätigung dafür holen sich Personen auf diesem Posten vorher IMMER von der Teamleitung des Moderationsbereiches ab. In letzter Zeit ist mir kein Support aufgefallen, in dem ein Developer oder Designer supportet hat. Sollte das dennoch der Fall sein, dann aufgrund der hohen Auslastung von Ingame- sowie Teamspeaksupports. Wie bereits erwähnt wird sich in solchen Fällen immer eine Erlaubnis eingeholt.
Das wage ich hier einfach mal ganz mutig und frech zu bezweifeln. Zumindest sah es damals meiner Meinung nach nicht abgesprochen aus, wenn danach ein ernsthaftes 4-Augen-Gespräch gesucht wurde.



Da Teamler stark präsent und zudem die einzigen mit Move-Rechten sind, ist es lögisch, dass diese vermehrt im Teamspeak Log auftauchen. Ehrlich gesagt hat mich das noch nie gestört, dass der Log mit den Namen der Teamler versehen ist. Schließlich werden diese immer und immer wieder von der Teamleitung, dem Support- oder Verify Bot gemovet. Wer einen Blick in die Channel des unteren Bereiches im Teamspeak riskiert sieht recht schnell, dass sich weitaus mehr Spieler als Teamler auf dem Teamspeak-Server befinden. Was das unnötige Vergeben von Rängen angeht kann ich dir sagen, dass dies zum Einen an Testfällen für Rechteeinstellungen liegt. Im von dir genannten Fall wurde bereits mit Milan gesprochen. Ich nehme an, dass der Screenshot schon älter ist, da ich dieses Verhalten so von Milan nicht kenne.
Ich finde es merkwürdig, dass du ein solches Verhalten von Milan nicht kennst. Mir ist das nicht zum ersten Mal aufgefallen... ganz im Gegenteil. Es ist wohl auch nicht besser, wenn die Teamleitung die eigenen Teamler für "Nix" oder "Gute Nacht" bannt. Auf dem Server, auf dem die Spieler nichts davon mitbekommen, ist das eine Sache. Allerdings sehen alle Spieler auf dem Teamspeak in der Übersicht, wer von wem gebannt wurde. Demnach ist das nicht sonderlich professionell.

Ebenfalls wurde hier wohl kaum ein Rang getestet. Es sei denn, Paul ist ein Superheld und hat jeden Rang in Bruchteilen einer Sekunde getestet. Schön wäre es ;)


Hierzu kann ich dir sagen, dass das Bearbeiten von EAs und die Arbeit in Unterteams seit deiner Teamzeit einen Umschwung erlebt hat. Genaueres möchte ich hierzu nicht sagen, da diese Systeme teamintern gehalten werden sollen, jedoch musst du nicht jeden Tag aktiv Zeit in dein Unterteam stecken. Steht Arbeit in diesem an, gehen die Zahl deiner bearbeiteten Reports & Ts3-Supports weiter herunter. EAs werden zudem nicht mit 30 Minuten pro Tag versehen. Durch das neue System hat sich eine effizientere Bearbeitung bemerkbar gemacht. Was du am Ende des Tages für das Netzwerk leistest ist natürlich dem Teamler selbst überlassen. Natürlich solltest du nicht nichts machen, genug Zeit zum Zocken, für deine Freizeit und das Quatschen mit Freunden auf dem Teamspeak ist auf jeden Fall gegeben.
Wenn das tatsächlich so ist und auch funktioniert, wie du es hier beschrieben hast, möchte ich ein großes Lob aussprechen! Schließlich soll man ja auch die positiven Dinge bei all meiner Kritik hervorheben! :)



Deine Auffassungen von Arbeit in deinen Unterteams auf jedes weitere Unterteam zu pauschalisieren, finde ich nicht in Ordnung.
Diese Unterstellung ist leider falsch. Ich habe das Ganze sogar als Beispiel betitelt, um einer Pauschalisierung aus dem Weg zu gehen.
Allerdings muss man auch mit dem zeitaufwendigsten Unterteam rechnen, wenn man ein bedeutsames Ergebnis haben möchte, das Teile des Teams in genau dieser Form betritt, wie es auch mich damals betroffen hat.

Aber wie gesagt: Wenn daran etwas geändert wurde - großes Lob!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzungen:

Da du leider noch nicht auf alle Punkte eingegangen bist, möchte ich bei folgenden Zitaten um eine Stellungnahme bitten.

Auf NeruxVace ist im Prinzip jedes Teammitglied der Moderation für alle moderativen Aufgaben verantwortlich. Anders als auf anderen großen deutschen Servern *hust* Gomme *hust* können sich die Teammitlgieder nicht für einen bestimmten Bereich (z.B. Forum, Teamspeak oder Ingame) beschränken, sondern müssen mehr oder minder alles gleichzeitig machen. Zudem sollte man als Mod mindestens in einem Unterteam sein, dessen Aufgaben ebenfalls erledigt werden müssen.
-> Wäre ein solches System für NeruxVace denkbar bzw. umsetzbar und würde es deiner Meinung nach eine weitere Entlastung für die Moderation bieten?

Hier kann man deutlich sehen, dass "Hoffnungslose" und "Hoffnungslosi" fast identische Namen sind, welche nicht nur bei mir anfangs für totale Verwirrung gesorgt haben.
-> Wie stehst du dazu, dass deine Kollegen/innen einen fast identischen Namen haben? Ist das deiner Meinung nach als professionelle Teamleitung zu vertreten? Gerne auch Statements von @Hoffnungslose und @Hoffnungslosi!

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich meistens um die beiden ersten Fehler handelt: Systemfehler für die die Mods nichts können.
-> Wird bereits an der Ausmerzung der Systemfehler gearbeitet? Schließlich kommen diese sehr häufig vor und schaden dem Server in großem Ausmaße bzw. erschweren die Arbeit der Moderatoren unheimlich.


Und abschließend noch eine Frage, die nicht direkt zu einem Zitat passt:
-> Wäre ein EMA System deiner Meinung nach auch auf NeruxVace sinnvoll?




Vielen Dank im Voraus!


Mit freundlichen Grüßen und bleibt gesund!
~Max
 
Da mir gerade auffällt, dass mein Beitrag heute von einem Moderator bearbeitet wurde ( "Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: Heute um 13:47 Uhr"), ich allerdings keine Nachricht per Unterhaltung etc. erhalten habe, wüsste ich gerne, was genau verändert wurde. Schließlich könnte man sonst Zitate/Sätze aus dem Kontext reißen.

Nicht, dass ich das jemandem unterstellen würde, aber neugierig bin ich dennoch.
 
Was das unnötige Vergeben von Rängen angeht kann ich dir sagen, dass dies zum Einen an Testfällen für Rechteeinstellungen liegt. Im von dir genannten Fall wurde bereits mit Milan gesprochen. Ich nehme an, dass der Screenshot schon älter ist, da ich dieses Verhalten so von Milan nicht kenne.
1590591031226.png

und das war btw auf die Aufforderung eines Users so. Kommt auch nicht soooo profesionell rüber.
 
45 Reports / Tag unter dem Durchschnitt? Lol. Hatte damals immer so um die 30 / Tag in der Woche und 50 / Tag am Wochenende gemacht und das war voll normal haha. Naja waren ja noch andere Zeiten ^^.

Zu den Teammitgliedern allgemein... finde ein/zwei ganz nett. Die Anderen sind halt so naja. Warum man einen Gamedesigner im Team haben muss, welcher vor nen paar Monaten noch ein gebannter Cheater war.. kein Plan.

Dein Text war aber sehr aufschlussreich und interessant. Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

LeFl4mer

MVP+
HeyHo @HuntedHead,

ich kann deine Kritik in paar Punkten verstehen in paar Punkten aber auch nicht.
Du sagst das es inkompetent sei, dass ich mal Nuttensohn 2 hieß, was absolut nicht inkompetent ist, da das ganze 4 Jahre her ist und ich das ganze mal wegen einer Wette gemacht habe. Ich werde mir doch keinen neuen Minecraft Account kaufen nur weil ich mal so hieß. Du solltest diese Kritik noch einmal gegenüber mir überbedenken, da sie meiner Meinung nach keinen Sinn ergibt. Ich habe jetzt ca eine einjährige Teamzeit hinter mir und ich habe bis jetzt immer nur gutes Feedback bekommen und wurde noch nie inkompetent dargestellt (wegen meinem Namen, den ich mal vor 4 Jahren hatte.) Klar kann man sagen, dass dieser Name absolut nicht geht aber ich werde mir deswegen keinen neuen Minecraft Account kaufen. Ich hoffe du kannst das verstehen, wenn nicht ist es deine Sache aber bitte stell mich nicht als inkompetent dar.

Ich wünsche dir trotzdem noch einen fantastischen Tag
Luca

Hey @Albert1Stein und alle anderen
Sorry das ich mich hier ein mische aber dennoch finde ich die Antwort auf die kretik sehr provokant außerdem muss ich @HuntedHead in der Sicht der Namen im Team generel zustimmen da es nicht provesionnel ist so was zu machen auch wen es eine wette war ist es für ein provezionelles Team nicht tragbar

MFG Thorben aka lef4lmer
 

FlyingNemo

GameDesigner
Hey,
ich habe das Gefühl ihr vergesst alle, dass dies im Großen und Ganzen auf freiwilliger Basis beruht.
Somit geht es niemanden etwas an was man vor Monaten oder sogar Jahren gemacht hat.

Man ist in keinerlei Hinsicht verpflichtet sich deshalb ein neuen Minecraft Account zu erstellen und zu kaufen.

Die Namenshistory ist ein Feature das Labymod anbietet und steht in keinster weise in Verbindung zum NeruxVace Server. Dementsprechend ist es auch nicht zwingend notwendig nach den Namen eines Teammitgliedes zu suchen.
Eurer Ansicht nach soll die Vergangenheit einer Person, seine Komplette Zukunft prägen. Somit seid ihr alle der Meinung das sich niemand ändern kann? Nehmen wir als Beispiel ein Ladendieb der gefasst und verurteilt wird. Klar war dies ein Verbrechen aber seid ihr der Meinung, das man nachdem man seine Strafe abgesessen hat, keine zweite Chance bekommen sollte. Das führt dazu, dass er bei keinem Job angenommen wird und den Rest seines Lebens Arbeitslos bleiben wird, da in seinem Führungszeugnis Diebstahl steht.

Mfg
FlyingNemo | Johann
 
Moin @FlyingNemo,

ich habe das Gefühl ihr vergesst alle, dass dies im Großen und Ganzen auf freiwilliger Basis beruht.
Somit geht es niemanden etwas an was man vor Monaten oder sogar Jahren gemacht hat.
Ich habe nicht vergessen, dass ihr das freiwillig macht. Schließlich habe ich diesen "Job" ebenfalls über 3 Monate lang freiwillig gemacht. Das schließt allerdings nicht aus, dass man sich angemessen verhalten sollte, wozu meiner Meinung nach auch die Namenswahl zählt.


Man ist in keinerlei Hinsicht verpflichtet sich deshalb ein neuen Minecraft Account zu erstellen und zu kaufen.
Das habe ich auch nie behauptet. Allerdings wäre es wohl besser gewesen, um den Ruf des Netzwerks, das der Mod in diesem Fall vertritt, nicht zu schädigen.


Die Namenshistory ist ein Feature das Labymod anbietet und steht in keinster weise in Verbindung zum NeruxVace Server. Dementsprechend ist es auch nicht zwingend notwendig nach den Namen eines Teammitgliedes zu suchen.
Das ist schlicht und einfach falsch! In der Schule hätte es für die Recherche eine glatte 6 gegeben...
Ich habe mich nicht auf die Quelle "Labymod" bezogen, sondern auf de.namemc.com. Über diese Seite kann man die Namen aller Spieler zurückverfolgen (Beispiel "DesTigaz": https://de.namemc.com/search?q=DesTigaz).

Notwendig ist es sicherlich nicht, einen Namen zu Suchen. Allerdings ging der Screenshot der Namehistory durch den Labymod-Discord. Aus diesem Grund habe ich mich spontan dazu entschlossen, diesen Fakt in meinen Text einzubinden.


Eurer Ansicht nach soll die Vergangenheit einer Person, seine Komplette Zukunft prägen. Somit seid ihr alle der Meinung das sich niemand ändern kann? Nehmen wir als Beispiel ein Ladendieb der gefasst und verurteilt wird. Klar war dies ein Verbrechen aber seid ihr der Meinung, das man nachdem man seine Strafe abgesessen hat, keine zweite Chance bekommen sollte. Das führt dazu, dass er bei keinem Job angenommen wird und den Rest seines Lebens Arbeitslos bleiben wird, da in seinem Führungszeugnis Diebstahl steht.
Deine Kreativität in allen Eher, allerdings hinkt dieses Beispiel gewaltig. Hierzu werfe ich mal den Satz "Das Internet vergisst und vergibt nie!" in den Raum. Auch wenn ich der Meinung bin, dass jeder eine zweite Chance verdient hat, bleibt dieser rufschädigende Namen erhalten und wird, wie man sieht, auch nach mehreren Jahren nicht vergessen. Deshalb sollte man im Internet noch mehr als im realen Leben aufpassen, was man macht und wie man sich verhält.

Abgesehen davon wird ein vorbestrafter Ladendieb wohl nie ganz von vorne anfangen können. In der Justiz oder bei der Polizei wird er beispielsweise nie mehr arbeiten können.... auch wenn er sich geändert hat. So ist das Leben.


Bleibt Gesund und mit ganz lieben Grüßen
~Max
 
Hey Nemo,
es hat zwar schon Der liebe HuntedHead was dazu gesagt, aber vllt kann ich noch was ergänzen.

Es geht um diese Aussage:
Nehmen wir als Beispiel ein Ladendieb der gefasst und verurteilt wird. Klar war dies ein Verbrechen aber seid ihr der Meinung, das man nachdem man seine Strafe abgesessen hat, keine zweite Chance bekommen sollte. Das führt dazu, dass er bei keinem Job angenommen wird und den Rest seines Lebens Arbeitslos bleiben wird, da in seinem Führungszeugnis Diebstahl steht.
So gut in diesem Beispiel zeigst du uns wie ein Straftäter der eine Gefängnis Strafe abgessesen hat wieder in die Berufs welt einkehren kann, da er sich ja gebessert hat.
Naja ich Hätte da mal zwei Punkte die zeigen, obwohl man sich gebessert haben kann wie man will es einem nichts bringen wird.

1. Da dies eine Gefängnis Strafe ist bzw. die Person dafür wohl eine Straftat begangen haben muss, steht diese Straftat in seinem polizeilichen Führungszeugnis. Und ich weiß nciht ob du es wusstest aber jeder Arbeitgeber darf oder muss teilweise, dein Führungszeugnis abrufen und somit erfahren diese was man in der Vergangenheit gemacht hat, somit ist es nunmal deutlich schwerer so oder so einen Job zu finden und daist es auch egal wie "toll" du dich doch gebessert hast. Heißt mit so einer Vorstrafe ist es deutlich schwerer einen Arbeitsplatz zu finden.

2. Wenn jetzt der Betroffene sogar vor hat im Sozialen bereich (viel mit Menschen) zu arbeiten kann es sogar sein das die Arbeitgeber seine Bewerbung nicht annehmen dürfen weil er eine Vorstrafe hat und in Einrichtung welche Kinder betreuen oder erziehen darf man nciht Arbeiten egal welcher Arbeitgeber, egal welches Bundesland. (dazu kommt auch Berufe wie Polizist). Heißt du kannst Berufe im Sozialen Beruf garnicht mehr ausüben oder nur mit sehr schweren Hindernissen

So jetzt habe ich ja gezeigt das man, auch obwohl man sich um Welten gebessert hat, immer noch Folgen davon zieht das man diese Straftat mal begangen hat. Natürlich ist vermutlich die Antwort: "was hast Minecraft jetzt mit dem Berufsleben eines ehemaligen Sträflings zu tun?", tja ich bin nur auf die Argumentation vom lieben FlyingNemo eingegangen.
Nun habe ich die Frage auf deine Argumentation: Habt ihr den bei der Bewerbung ein Auge darauf geworfen was der Bewerber in der vergangenheit gemacht hat oder ob es irgendwie schlechten Einfluss auf das Netzwerk haben wird, weil laut deiner Argumentation (wo du ihn mit einem Ex-Häftling vergleichst) hättet ihr soetwas trotzdem berüksichtigen müssen bzw. es alt negativen Punkt eintragen müssen, wovon ich bei deiner und Antwort von ProxiTm nicht ausgehe. Also bitte wähle ein Beispiel was besser zum Geschehen passt und nicht etwas aus der Luft gegriffenes.

MFG Lucas

(btw diskutieren wir hier über den noch kleinsten Punkt in der Kritik von HuntedHead, warum geht ihr nicht auf die anderen Punkte ein und nur auf den der sowieso am wenigesten Wirkung hat und vermutlich auch nicht der relevanteste ist)
 
Top